Fachmann/-frau Betriebsunterhalt EFZ

Tätigkeiten:

Fachleute Betriebsunterhalt sind Allrounder/innen im Bereich Haus- und Werkdienst. Sie arbeiten in einer Schul- oder Sportanlage, im Werkhof einer Gemeindeverwaltung, einem Altersheim oder im technischen Dienst eines grösseren Unternehmens. Sie überwachen die haustechnischen Anlagen, wie Heizung, Klimaanlage, können sie regulieren, bei Störfällen einschreiten und kleinere Reparaturen selbst vornehmen. Sie sind zuständig für die Pflege der Gebäude und Aussenanlagen. Sie bewässern, setzen Pflanzen, schneiden Sträucher und Bäume. Im Winter zählen die Schneeräumungsarbeiten zu ihren Aufgaben. Für vielerlei Arbeiten setzen sie Werkzeuge, Geräte und Maschinen ein, die sie auch selbst warten. Sie kennen sich auch im Bereich Recycling aus, um die anfallenden Abfälle im Betrieb fachgerecht zu entsorgen.

Persönliche Voraussetzungen:

Die Fachleute Betriebsunterhalt benötigen handwerkliches Geschick, haben Freude an praktischen Tätigkeiten und haben Interesse für Natur und Pflanzen. Ebenfalls zum Anforderungsprofil gehören praktische Veranlagung, Selbständigkeit und Zuverlässigkeit. Fachleute Betriebsunterhalt packen täglich neue Aufgaben an, das ist abwechslungsreich. Sie arbeiten je nach Arbeitsort allein oder im Team.

Schulische Voraussetzungen:

Abgeschlossene Volksschule, Profil A oder B

Ablauf der Ausbildung:

Die Lehre dauert drei Jahre. Die berufliche Grundbildung beinhaltet die Schwerpunkte „Hausdienst“ oder „Werkdienst“. Während der Lehre besucht der Lernende die Berufsschule.

Berufliche Perspektiven:

Nach der Lehre stehen den jungen Berufsleuten verschiedene Weiterbildungen offen. Es ist z.B. eine Zusatzlehre als Gärtner/in EFZ (Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis) oder als Gebäudereiniger/in EFZ möglich. Oder der/die Fachmann/-frau spezialisiert sich auf einen bestimmten Fachbereich. Als weitere Entwicklungsmöglichkeit stehen den Fachleuten Betriebsunterhalt auch die Berufsprüfung zum Hauswart, die Ausbildung zum Techniker/in an einer Höheren Fachschule oder zum Ingenieur/in BSc an einer Fachhochschule offen.

Links:

>> Schweiz. Fachverband Betriebsunterhalt (SFB)
>> Gewerbliche Berufsschule Wetzikon