UL-Zertifizierung inklusive bei Schaltag - Schaltag

UL-Zertifizierung inklusive bei Schaltag

UL-Zertifizierung inklusive bei Schaltag

Das UL-Label genießt in den USA höchste Anerkennung. Deshalb ist es für viele Maschinenbauer unumgänglich ihre Anlagen nach UL zu bauen. Keine einfache Aufgabe. Denn hier stellt sich eine zusätzliche Anforderung, welche neben Kosten und Termindruck zu erfüllen ist.

Grundsätzlich bieten sich verschiedene Möglichkeiten einer Zertifizierung. Zum Beispiel wird die nach UL gefertigte Anlage exportiert und von Inspektoren vor Ort abgenommen. Oder die Anlage wird beim Maschinenbauer selber in seinem Hause zertifiziert. Bei beiden Varianten trägt der Hersteller das volle Risiko, dass die Anlage nicht abgenommen wird.

Ein fehlender Nachweis kann teure Nachprüfungen zur Folge haben, verbunden mit erheblichen Kosten und Zeitverzögerungen. Sollte es zu Schäden kommen, die auf eine nicht vorhandene UL-Genehmigung zurückzuführen sind, greift das amerikanische Produkthaftungsgesetz („Model Uniform Products Liability Act“ – MULPA) mit seinen berüchtigten und exorbitanten Schadensersatzforderungen. 

Ein wichtiger Grund, eine intensive Partnerschaft mit Schaltag einzugehen. Denn diese ist autorisiert Steuerungen inhouse zu zertifizieren und mit dem UL Label zu versehen. Eventuelle Unsicherheiten bei dem Zertifizierungsprozess werden so schon im Vorfeld ausgeschlossen. Hinzu kommt die optimierte Beschaffung aller benötigten Komponenten unter Berücksichtigung der UL-Vorgaben, die Verkabelung mit Dokumentation, die Montage und Prüfung der gesamten Anlage sowie die Versandvorbereitung für den Endkunden durch das Schaltag-Team.

Diese wertvolle Dienstleistung hat schon einige namhafte Unternehmen bewegt, ihre Fertigung an Schaltag auszugliedern. So erhalten sie Engineering, Kabelkonfektion, Steuerungsbau, Mechatronik sowie die begehrte UL-Zertifizierung der Steuerung – alles aus einer Hand.

> Zurück